Die Mannergesprache. Uber die Tucke der Frauen

«Wo es du so lange warst» – Interessiert sich die Frau, wenn ich nach den freundschaftlichen Spinngesellschaften in der warmen Mannergesellschaft zuruckkehre. Und wei ausgezeichnet doch, wo war, aber, interessiert sich. Fur der Ordnung, man muss verstehen. Man muss wie in der Werbung antworten: «das Bier der Sagen», anders, die weiteren Fragen nicht zu entgehen. Wenn ich ihr ehrlich sagen werde, dass wir mit den Leuten sprachen, wird sich meine Frau aufrichtig verwundern: «Woruber man so lange sprechen kann» Woruber… Ich frage sie nicht, was sie bis funf Stunden mit den Freundinnen telefonisch bespricht

Uns ist auch, woruber zu reden. Und damit Sie, der Frau, jedesmal der Manner woruber nicht fragten», ich habe mich entschieden, auf diese Frage fur uns, oder selbst wenn fur die mir ahnlichen Manner zu antworten.

Wenn Sie, nett, bemerkenswert, der Frau, denken, dass wir nur uber Sie sagen, so ist es mir schade um Sie, zu enttauschen, aber irren Sie sich tief.

Erstes, woruber der Mann in der freundschaftlichen Mannergesellschaft nach dem standardmaigen Austausch von den Begruungen sagen wird, ist die Arbeit. Nicht im Sinn unflatig, wer, und im Sinn, wie es Bocke (der Esel ist viel, die Hammel wieviel bekommt, weiter umgibt – ist) uns. Der Vorgesetzte – der Dummkopf. Ich auf seiner Stelle! Sonst, stellen, ob du verstehst, wessen popadja.

Die Untergebenen – die vollen Vollidioten, war ich in ihre Jahre von solchem nicht, wenn nicht sie, so ware aller bei uns gut. Und uber die Kunden sagen wir besonders lange wir bedauern die Farben nicht, ihren grenzenlosen Stumpfsinn, die phanomenale Frechheit und so weiter beschreibend. Wenn irgendjemand aus den obengenannten Personen die gewisse Ahnlichkeit der Auffassungsgabe gezeigt hat – werden es unbedingt loben. Ich reparierte Mal die Leitung zuerst im Puff, und spater hat im Gazprom, – nichts gesagt, aufzunehmen, im Puff ganz allen haben verstanden, und im Gazprom jenes hat sich der Computer der Sekretarin benotigt, so denke ich das Handy, zu laden – solche Narrinnen in den Puff nehmen nicht.

Eine Abart des Gespraches auf die Arbeit ist das Gesprach auf die Politik. Es gibt keinen solchen Mann, der wenn auch fur die Minute kein Prasident werden wollte. Ich auf seiner Stelle! Weiter wird detailliert besprochen, dass auch als dann gemacht hatte.

Die Freunde oder stimmen mit dieser oder jener Meinung zu, oder sturmisch protestieren – jeder bleibt bei, aber daraufhin sind aller miteinander ganz zufrieden. Es ist sehr angenehm, dass die Minister in den Rang der Untergebenen und ihnen, naturlich irgendwie unmerklich automatisch geraten, fallt auf der ersten Zahl zu. Es wird jemanden vorgeschlagen, auf dem Laternenpfahl, jemandes, auf das Baumfallen abzusenden, und jemandem hingegen, mehr Behorden zu geben, aber solcher – die Einheit aufzuhangen.

Manchmal wird nicht die moderne Politik, und irgendwelche Historische besprochen: russisch-japanisch oder trojanskaja der Krieg.

Das Gesprach auf die Politik ist unvermeidlich: «Uberall, wo zwei Juden der Streit uber die Schicksale des russischen Volkes ubereinstimmen werden, – schrieb Guberman. Die Unwahrheit! Uberall, wo zwei beliebige russischsprachigen Manner ubereinstimmen werden, die Rede wird uber selb. Es ist nicht wichtig, wo sie sich getroffen haben: im Gefangnis oder im Cafe Paris.

Der zweite Platz (und zu einigen Momenten – erste und einzig) wird das Gesprach auf den Fuball (den Hockey oder andere ernste Mannerspiele) einnehmen: wie unserem sie gemacht haben oder wie unsere produli dumm ist. Erstes wird lange, unter das Bier, unter den Wodka besprochen werden, und manchmal werden wir und etwas Tage spater, und uber zweites wenig und ungern sagen, das Bier, im murrischen Schweigen zu trinken, ware, naturlich, selb am meisten moglich, die Hauser zu machen, aber die Frau wird nicht verstehen, wird fragen, wessen solcher finster, zu versuchen, aufzuheitern.

Spater wird die Rede uber die Wagen, die Kutter, die Gewehre, die Pistolen, die Computer und ubrig unbedingt gehen, dass die Frauen «die Mannerspielzeuge» nachsichtig nennen.

Das Gesprach auf die Frauen wird nicht in erster Linie gehen, aber wird unbedingt besonders unter etwas gorjatschitelnoje oder nach der Annahme onogo gehen. Das Lied mit dem Refrain alle Weiber – sterwy in manner- die Gesellschaften nur unsicher in sich, singt der unfahige, dumme Mann. Warum der Dumme Wir ein wenig Konkurrenten und ist es merjajemsja ein wenig… Von den Vorzugen.

Daruber, dass alle Frauen – schlecht, dennoch, was zu sagen, die Impotenz offentlich einzugestehen. Viel besser tont: «die Frauen sind tuckisch, aber diesem mich misslang es, durchzufuhren!»

Und es wird die gewisse abstrakte Wurde, zum Beispiel, die weibliche Brust gewohnlich besprochen. Welche sie sein soll Bei der Venus Milosski – ideal Und bei diesem, wie sie, Pamely der Andersons Und schon zeichnet jemand auf der Serviette oder der Zeitung zwei Linien ist ganz flach, und es ist unendlich riesig. Best – in der goldenen Mitte. Und sich ja wo diese Mitte befindet ist eine Auswahl jeder.

Wenn der Mann wenigstens einmal im Leben auf die Jagd oder den Fischfang ging – wird er nicht verpassen, paarend, sich daruber zu erinnern. Ein ewiger Refrain solchen Gespraches wird: «und hier ist er auf mich, des Auges in gedrungen! Die Zahne in!» – ob ist es nicht wichtig geht die Rede uber den Wels oder uber den Baren.

Und spater wird aller zur Politik oder der Arbeit wieder zuruckkehren. Sich erholend und posweschewschi werde ich nach Hause kommen. «Aller uber die Weiber schwatzten wohl, – wird die Frau vorwurfsvoll seufzen.

Also, was du, meine Liebe, wie moglich bist!