Der Wechsel des Konsumenten

– Dir scheint es nicht, was es wir schon besprachen – Hat Ksjucha gegahnt.

Nachdem die Freundin udotscherila das Madchen, auf den freitaglichen Spinngesellschaften sie von nedossypa immer ofter gahnte, reagierte auf unsere Erwiderungen zum ewigen Thema “Alle Manner des Scheikerls” unpassend, begann zur Stelle nicht zur Stelle, daruber, dass ihren Aljussja utschudila gestern zu erzahlen. Im Allgemeinen, benahm sich wie die klassische junge Mutter, was es von unserer temperamentvoll, ljubweobilnoj nicht mit den Sentiments beschwertem Ksjuchi schwierig war, zu erwarten.

Ihre drei Freundinnen – Nastja, Maschka und mich – entgehend das Stadium “der jungen Mutter” noch bis zur Bekanntschaft miteinander, von der Hohe der Elternerfahrung blickten auf Ksjuchu nachsichtig, aber vom ewigen Thema verwirrten sich nicht. Und uber neue Aljussiny die Worter angehort, kehrten zum Hauptgegenstand unseres beliebigen Treffens hartnackig zuruck. Und welchen Hauptgegenstand beim Treffen der Freundinnen Naturlich, die Manner.

Und diesmal hat Nastja nicht nachgedacht, sich vom von ihr aufgegebenen Kurs zu verwirren.

– Die Welt wurde umgewandt! – stellte Nastja eigensinnig fest. Und, unsere Frage nicht erwartet, woraus sie die vorliegende Schlussfolgerung gezogen hat, hat auf den kleinen Tisch zwei Zeitschriften ausgestellt.

– Ich las das letzte Plakat schon, – hat Maschka gemurmelt.

– Und ich bin mich hat keine Zeit, jetzt zu vergnugen, – hat wieder gebackene Mama Ksjucha stolz erklart.

– Nicht in den Unterhaltungen die Sache, – sakatschala vom Kopf Nastja. Ist nur eine Zeitschrift fur die vorige Woche, und anderer dreijahriger Dauer.

Ich habe genau betrachtet. Und ist genau, George Clooney auf dem Umschlag, die Fachkrafte aus Soljarissa Soderberga. Es Scheint, nur schalten gestern dieser Film alle und mit dem Film Tarkowski verglichen, und, es zeigt sich, schon drei Jahre ist es gegangen.

– Am Morgen ist im Begriff gewesen, Daschku auf “die Piraten des Karibischen Meeres”, Daschka von Johnny Depp ohne Verstand zu fuhren. Um das Kino anzurufen, in wieviel die Sitzung zu erkennen, hat in die Zeitschrift, die ich, damit die Adressen und die Telefone jeder Kinos speziell nicht hinauswerfe, der Museen, der Restaurants im Internet gegriffen es ist noch einmal nicht zu suchen. Die Rufnummer hat gefunden, solange erreichte, die Zeitschrift fing an, zu blattern, und plotzlich hat verstanden – die Welt wurde umgewandt.

Ist Clooney hat dich zu solcher Schlussfolgerung angestoen Vor drei Jahren gefiel dir Clooney, und dem Tochterchen deine jetzt gefallt Johnny Depp.

– Nicht-und, – hat den Kopf Nastja geschuttelt. – Sie die letzten Seiten schauen Sie an.

Wir haben mit Marija ohne besonderen Enthusiasmus etwas letzten Seiten, die fur einen beliebigen stadtischen Stadtfuhrer der freien Zeit typisch sind durchgeblattert. Die Werbung eines bestimmten Geschlechtes der Dienstleistungen – die strip-Klubs, der Sauna, und ubrig “die Madchen. Teuer”.

– Eben was – Hat eine Augenbraue Marija fragend aufgehoben.

– Und nichts. Du fur den Kontrast die letzte Ausgabe des selben Plakates blattere, ich habe speziell gekauft, – hat auf die letzte Julinummer dieses Jahres Nastja vorgefuhrt.

Mir zu blattern es war die Faulheit. Zur Zeitschrift hat sich Maschka gereckt, hat die selben letzten Seiten geoffnet. Und plotzlich ist es priswistnula – noch wir gut saen auf der Sommerveranda, und der Pfiff gewohnlich wohlerzogen, aber plotzlich der alle Schranken uberschreitenden Freundin ist im stadtischen Larm versunken.

– Vom Verstand ist ausgestiegen! – hat Ksjucha gefragt.

– Nicht bin ich ausgestiegen, die Welt vom Verstand ist ausgestiegen! – hat Mascha ausgerufen, und jetzt schon ist es ebenso heiss wie auch Nastja, hat wiederholt, – wurde die Welt umgewandt! Sie schauen Sie an! In der Werbung Sex der Industrie keiner Weiber. Ein Manner!

Ksjucha hat nicht ertragen, hat den ist ermudet-mutterlichen Ausdruck von der Person entfernt und hat sich zur Zeitschrift gereckt:

– Wo

Und, die Seiten mit der Werbung der weiblichen Klubs und der ubrigen Sexdienstleistungen durchgeblattert, hat vom Kopf genickt:

– Genau. Ein Burschen!

Von den Werbebildern auf uns blickten unnaturlich braungebrannt, unnaturlich gepumpt und ist namasjukannyje von irgendwelchem Ol die Prachtkerle noch weniger naturlich. Ein Klub Fur die wohlhabenden Damen warb fur die Ware. Anderer. Dritter. Funfter. Weiter ging den Strom der kleinen Erklarungen. Und in diesem Strom nur das beklagenswerte Bachlein der Vorschlage der einst dominierenden Damendienstleistungen. Immer mehr “die jungen Manner. Teuer”.

– Ich verstehe etwas nicht, – gar poperchnulas machito Ksjucha. – sind die Sexdienstleistungen jetzt nur von den unbefriedigten Damen gefordert, und den Mannern schon aller nach der Trommel

– Ja-und! – hat Maschka gestreckt. – In alle Jahrhunderte waren diese Dienstleistungen vorzugsweise auf die Manner ausgerichtet, wurden vorzugsweise mit Hilfe des entkleideten weiblichen Korpers also geworben. Jetzt der Korper manner-. Bedeutet, der Konsument wurde ersetzt

Der sachkundig organisierte Geschaftsfuhrerverstand Marija und in dieser Sache ersehnte, den Hauptkonsumenten zu bestimmen.

– Bei den Mannern und auf die kostenlose Sache jetzt ist aller, und die Weiber sich mussen die intimen Vergnugen kaufen – negodujuschtsche hat Ksjucha ausgerufen.

– Es ist meine Mutter recht, – wohl zum ersten Mal im Leben mit der Mutter hat mit ihr ewig streitende Nastja zugestimmt. – die Rechte, wenn sagt, was wahrend ihrer Jugend des Madchens wie von der Zudringlichkeit der Manner sich nicht wussten, zu beschutzen, und jetzt wissen nicht, wie so, dass die Manner zu ihm zu machen haftenblieben.

– Die Mutter qualten sich “wie nicht zu geben”, und die Tochterchen qualen sich “wie zu geben”. – stellte Ksjucha unbarmherzig fest.

– Und, nach zwei Nummern einer und derselbe Zeitschrift, es ist fur drei letzten Jahre geschehen, – habe ich berichtet. – und hat jener Markt, der versucht, Marija, die unbefriedigten Weiber zu zahlen, den Markt der unbefriedigten Manner endgultig verdunkelt.

– Gleich, – hat Nastja genickt. – entscheiden die Manner oder dieses Problem ohne gebuhrenpflichtige Dienstleistungen, oder, was noch schlechter sind, den Mannern ist es aller es ist nicht notwendig. Als dessen Ergebnis man ihren uneinglosten Halften, damit, vom Unbefriedigtsein nicht verruckt zu werden, den Markt der gebuhrenpflichtigen Dienstleistungen benutzen muss. Daher und in der Werbung ununterbrochen namaslennyje die Buben.

– Und es kann der Markt hat sich anders geandert – Versuchte immer noch, Maschka zu analysieren. – Und diese am meisten “die jungen Manner. Teuer sind jetzt nicht nur dem anderen Geschlecht gefordert, und

Uberlegt, dass die Freundin meint, wir haben von den Schultern hochgezogen – aller kann sein. Um so mehr, dass in den Erklarungen schwarz nach der Weie, oder im Gegenteil von der Weie nach schwarz, die Bisexualitat der ahnlichen Vorschlage bezeichnet war.

– Die Frauen sind als sexuelles gebuhrenpflichtige Objekt vorzugsweise den Mannern interessant. Sie sahen viel lesbischer Erklarungen! Ich bin nicht viel! Und die Burschen, wie es sich herausgestellt hat, sind sowohl jenen als auch anderen interessant. Bei der Erweiterung des Kreises der Konsumenten wird dieses Business vorteilhafter, also ist in der Sexindustrie die Umorientierung geschehen. Alles ist logisch! – hat das Geschaftsfuhrerverdikt Maschka ertragen.

Ist du wie der Manager die Schlussfolgerung uber die Folgerichtigkeit solcher heftigen Neigung gemacht hat. Und wie dich solche Situation die Frau auch veranstaltet – Habe ich gefragt.

– Wie mich mein Vadik die Frau veranstaltet! – hat Maschka stolz erklart. – Und interessierten die gebuhrenpflichtigen Diens
tleistungen mich weder dann, noch jetzt nicht. Um so mehr, dass zwei jene Manner hinter dem benachbarten kleinen Tisch ohne jede Erklarungen von uns die Augen seit langem nicht zuruckfuhren.

Ich habe Maschinym vom Kopfnicken des Kopfes verfolgt. Hat und den Blick der von der Freundin bemerkten Manner verfolgt. Einer von ihnen, es scheint, sah zu unserer Seite wirklich. Der Blick anderer, unseren kleinen Tisch entgehend, ging irgendwohin weiter … weg

– Und du bist uberzeugt, was sie die Augen gerade von uns nicht zuruckfuhren – Habe ich Maschku gefragt. – Und nicht mit garnych chlopzew, sitzend bei uns hinter dem Rucken!