Nach den Fadchen

Wenn die junge Italienerin, die zu tkatschestwu in Liebe entbrannte, die Tur des Hauses Schanel mit stockendem Herzen angerufen hat, konnte die Groe Mademoiselle sogar nicht, vermuten, welcher Schatz bei ihrer Schwelle kostet.

Die Meisterin mit dem Zittern erwartete monarschej die Einschatzung der geschaffenen manuell Stoffe. Welew soiskatelnize, den in die Phantasie entstehenden Stoff zu weben ist es als fur die Tage weniger, die Kaiserin der Mode ist warmer geworden, wenn das Ergebnis gesehen hat. Nur verstehen Sie mich, – hat sie Malii gesagt, funkelnd, wie die Strahle des laufenden Wassers, das Material bugelt.

Dieses gegenseitige Verstandnis hat Schanel nicht gestort, zu anderem Lieferanten umzufallen, der auf die Fadchen des Werkes der Italienerin ordnete und machte selb, aber es ist mehrmals billiger. Solche Leidenschaften tosen in der textilen Welt nicht selten, die es, scheinen wurde, befindet sich in der Seite von den Poststraen der Mode. Und obwohl, die Namen der Designer nach den Textilwaren in der Regel nicht auf dem Gehor ist stort sie nicht, die gegenwartigen Meisterwerke zu schaffen.

Was nur flechten wir im Stoff nicht hinein, es sei denn sich der Spaghetti, – Malija irgendwie ausgesprochen hat. Und ist wirklich! Alles wird mit allem gemischt: naturlich mit naturlich (die Baumwolle und len, die Wolle und die Seide, die Seide und die Baumwolle, die Seide und len), naturlich mit kunstlich (die Baumwolle-elastan, die Baumwolle-Polyamid, die Seide-Viskose), die weichen naturlichen Fasern mit hart synthetisch, matt mit den Glanzenden. Niemanden heute verwundert die Winterseide sowohl die Sommerwolle. Als auch jene und lauft andere fast das ganze Jahr uber ausgezeichnet: leicht, komfortabel, ist hei kalt.

Die Vermischung der Fakturen aus verschiedenen Opern wird und auf Kosten von naslaiwanija erreicht. Um den auserlesenen Glanz des Wasserplattstiches heute zu geben es ist nicht obligatorisch, sich mit ziemlich einfach winilom zu verbinden. Mit dem dunnsten weichen Plaststoff von der Methode der thermischen Bearbeitung wird die Leingrundlage so abgedeckt dass ihre Harchen durch der Zeit der oberflachlichen Schicht gestreckt sind. Ein Material wie wurde durch anderen sprieen. Der erwunschte auerliche Effekt ist bekommen, die Forderungen der Hygiene sind beachtet. Der Stoff und gigroskopitschna, und der Atmung des Korpers behindert nicht.

Im Stoff, wie in der Frau, das Ratsel sein soll! Zum Beispiel, kompliziert und einfach gleichzeitig der Effekt des Nebels. Unter seiner Decke wird sogar lebenslustig asiatisch ikat mit der Pariser Eleganz gesehen werden, so in der nebeligen Wolke das lebenslustige Gamma der Farben vollstandig verbergend, so sie im ganzen Glanz unerwartet vorfuhrend.

Die unerwarteten Weisen der Bearbeitung des Stoffes stellten sich dank dem Fall nicht selten heraus. Also, hatte wer erraten, der Seide die herrliche Weichheit und einschmeichelnd pereliwtschatost zu geben, es in die Erde vergrabend Es Machten es die Chinesen ganz und gar nicht auf der Suche nach der nju-Zwiebel, und, versuchend, das Gute von den Dieben zu bewahren. Infolgedessen – heureka!

Die moderne Ausstattung, die das auserlesene-nachlassige Lager der Tropfen des Harzes imitiert, konnte zufallig, infolge des Aufruhrs des auf dem toten Geleise seienden Intellekts auch geboren werden. Als auch du stellst den Schopfer der neuen dekorativen Effekte, opupewschego von der gestellten Aufgabe und was noch solches vor, zu erdenken, vernichtend und bespritzend aller und allem. Und plotzlich legt sich der Facher der Spritzer auf den Stoff aus rein lna mit reljefnym von der Verflechtung. Das Ergebnis – der neue Effekt, fast das Kunstwerk.

Denken Sie nicht, was, es ebenso zu machen einfach ist, wie es scheint. Den Arbeitsjeans, die von den Zeiten der studentischen Bauabteilungen erhalten blieben, bis zum speziell bearbeiteten Stoff ebenso ist fern, wie dem Klon Mony Lisy von der Plastiktute bis zum Original in Louvre.

Die Vielfaltigkeit der Bearbeitung der Oberflache des Stoffes ist, und der Technologie so fantasijny heute so gro, dass sich darauf ganze Firmen spezialisieren. Die Liste ihrer Moglichkeiten setzt die flok-Presse, den Effekt der Korrosion und der Koagulation, der Applikation aus dem Flaum und dem Reispapier, den Schmuck nicht traditionell flimmernd blestkami fort.

Haben die Nische und die lebenden Stoffe eingenommen. In der Welt der Textilware bei ihnen solche Lage, wie bei der Frau balsakowskogo des Alters in Frankreich. Unter dem Mittelalter, zum Beispiel, gestatteten Herrn, gegen die neue Kleidung den Dienern loszuziehen. Nicht, weil die Demokraten waren. Durchaus nicht. Es ist einfach, den Anzug mit igolotschki zu tragen es war ein schlechter Ton. Ostap Bendery hat ein Paar Jahrzehnte dem Jackett Kissy Worobjaninowa wesentlich schneller erganzt: potoptal die Klamotten, sbrysnul zu Wasser aus der Kislowodsker Quelle und priporoschil vom Staub.

Heute nach dem Effekt ponoschennosti zu streben es ist nicht einfach., Damit der Rock so aussah als ob ihre Hauswirtin im Torbogen mit Dutzend Bewunderer ubernachtete, gehen die Textilwaren die spezielle technologische Bearbeitung. Der bekommene daraufhin Stoff mit salomami auch als grjasnowatymi von den Flecken wurde sich von die wirklich schmutzige sowohl zerknitterte Auserlesenheit als auch die Tiefe des Vorhabens unterscheiden.

Das Know-How Sie, ob wissen!