Die Wunder auf den Seiten. Die neuen Bucher fur die Kinder

Erinnern Sie sich, wie zur Mutter unter die Seite eindrangen und baten: Achte das Buch! Es war so seit langem, sondern auch jetzt bitten unsere Kinder darum. Und uns, sie von den unendlichen Trickfilmen und den Spielkonsolen abreiend, setzen wir gemutlicher auf das Bett hin, wir bedecken vom Plaid, wir umarmen und wir beginnen, diese zauberhaften Bucher zu lesen, in die die Realitat mit den phantastischen Gestalten vermischt ist, in die gut immer das Ubel besiegt, und die womit nicht die vergleichbare Freude des Eintauchens in andere Welt — die Welt des Kinderbuches bringen. Die Kinder horen zu, die Atmung verborgen, begreifen etwas, vergleichen und lernen der Liebe.

Die auslandischen Autoren. Die Neuausgaben. Die Neuheiten.

In diesem Jahr hat der Verlag КомпасГид die kleinen Leser von der Neuheit erfreut. Die bekannte deutsche Kinderschriftstellerin Jutta Richter, die im Schloss Westerwinkel zusammen mit dem Hund lebt, hat das Buch Ich nur der Hund im Namen des Hundes geschrieben. Es ist ihr zweites russisches Buch.

Aus der Erzahlung, die nach den Kapiteln mude ist und ist den Gedichten in der Prosa ahnlich, die Leser im Alter von 6 konnen viel neu und interessant uber uns, die Menschen bis zu 10 Jahren erkennen. Es ist der Punkt der Montage verschoben, und der ungarische Schaferhund Anton — der naturliche Freund des Menschen — spricht die wertvollen Bemerkungen uber die Wirte und uber die Kleine aus, die sie am meisten viel auf dem Licht mag.

Das Buch sehr gut. Der Wert solcher Freundschaft ist auf solch ein Hundeuntertasse dargebracht, aber lachert nicht, und schneller zwingt, nachzudenken. Gerade deshalb wahrscheinlich ist das Buch auf den Preis Astrid Lindgren nominiert.

Der Name und die Bucher der bekanntesten schwedischen Kinderschriftstellerin sind nicht vergessen. Die Kinder haben die Neuausgabe ihres Peppi Dlinnyjtschulok, Wir aus Bjullerbju und Emil aus Lnneberge im Kinderbuchbus Stostange — dessen Ziel gefunden, die Kinder- und familiare Lekture zu unterstutzen. Ubrigens wurde gerade dieser Bus ein Bewerber um den Preis des Gedachtnisses Astrid Lindgren.

Unglaublich, aber die Tatsache: die Jahre wusste bis zu funf Astrid nicht, dass auf dem Licht die Bucher existieren, weil die Gromutter ihr die Marchen erzahlte. Erst dann, wenn sie das Tonen der Worter, die im Buch aufgezeichnet sind gehort hat, sie fing hinter ihnen an, zu jagen. Ihr erstes eigenes Buch war Belosneschka. Die gluckliche Kindheit, die in der Seele furs ganze Leben aufgespart ist, hat die gewohnliche Hausfrau in die gegenwartige Schriftstellerin umgewandelt. Sie hat den Verlag vom Bankrott sogar gerettet, ihm die marchenhafte Erzahlung uber Peppi angeboten.

— Errate, was einmal Emil aus Lnneberge angerichtet hat — Hat sie den weinenden Enkel gefragt, und der Junge wurde vorbereitet, zuzuhoren. Wenn sie die Erzahlungen uber Wildfang Emile aufzeichnete, konsultierte sie der Vater, selbst begehend die ahnlichen Kniffe in der Kindheit. So kamen die Bucher auf. Und spater verwunderten sich die Kritiker, warum in ihnen solche merkwurdige Atmosphare — die Phantasie, des Spieles, die Freiheit und die Gerechtigkeit! Ja, weil Astrid auf sich das alles erprobt hat, und spater hat uber das Leben der schwedischen Kinder fast das heimatkundliche Buch Wir aus Bjullerbju geschrieben.

Wirklich, uns — von Geburt aus der Kindheit. Und die Bucher, die uns unsere Mutter lasen und die wir selbst den Kindern jetzt lesen, bestimmen sowohl das Selbstbewutsein, als auch das Verhalten, und sogar manchmal das lebenswichtige Drehbuch in vieler Hinsicht. Deshalb werden zur Ausgabe gerade der Kinderbucher in der ganzen Welt die Uberforderungen vorgelegt: das Buch soll dem Alter adaquat sein und ist von der einfachen Sprache geschrieben, und die Geschichten sind von den Kindern und hinreissend bekannt, und es sind die schonen und interessanten Illustrationen noch obligatorisch. Die Kinder doch bitten immer, das Bild vorzufuhren! Auch dann merken sich die ganze Geschichte besser.

Das gluckliche Zusammenfallen jene und anderer uns hat bekannter schwedische Illustratorex Swen Nurdkwist in einer Serie der Geschichten uber Petsona und sein Katzchen Findussa vorgestellt. Die Geschichten daruber, wie der gewohnliche Alte und das gewohnliche Katzchen des Stahls neraslutschnymi von den Freunden.

Petson und sein Katzchen Findus leben im kleinen Hauschen im kleinen Dorflein. Petsona hat einen Huhnerstall, zwei Schuppen und den Garten. Um das Dorflein grunen die Wiesen und die Felder. Und hinter ihnen fangt der dicke Wald an. Petson gilt im Dorf ein Sonderling, weil mit ihm und seinem Katzchen immer die unglaublichen Geschichten geschehen. Die Kinder erkennen das, wie Petson die Pirogge Findussu buk, die den Geburtstag drei Male im Jahr feiert, das, wie sie sich versammelten und sind gegangen endlich zur Wanderung mit dem Zelt in die Berge, das, wie das Weihnachten im gemutlichen Hauschen Petsona und uber anderen feierten.

Unglaublich lacherlich, manchmal haben die ein wenig phantastischen Geschichten mit elegant ausfuhrlich und auch von den lacherlichen Zeichnungen die Liebe nicht nur in den jungen Herzen erobert. Die Eltern auch lesen diese Geschichten zusammen mit den Kindern gern.

Die russischen Autoren. Bekannt nicht sehr.

Der russische Autor Marija Berschadski im neuen Buch Groes kleines Madchen erzahlt verschiedene Geschichten aus dem Leben des gewohnlichen Madchens in der gewohnlichen Stadt. Das Madchen Jenja, die 7 Jahre, schon versucht, sich dem, was ist innere Groe zurechtzufinden. Und noch gibt sie allem den Rat, wie die Stadt zu zahmen:

Den mutlosen Tag zu nehmen,

Einen popugajtschika,

Eine Treppe-Leiter,

Das alte Unterhemd mit totschetschkami,

Die nicht gebratenen Samen.

Aller durchzuschutteln recht gut.

Also! Jetzt kann man mit dieser Stadt versuchen, sich anzufreunden!

In der zweiten Geschichte das Madchen gibt Jenja (der Anspielung mit katajewskim von der Blume-Siebenblume) das Rezept — das Rezept des guten Tages wieder und offnet ein kleines Geheimnis, das hilft glucklich zu werden.

Tatjana Moltschaninowa hat das Marchen fur die Kinder des vorschulischen und jungeren Schulalters Krylyschki der Fee geschrieben und hat sie im Verlag Ubergang veroffentlicht. Wunderbar exemplifiziert chudoschnizej von Olga der Polacke macht das Marchen den zauberhaften Eindruck. Innerhalb der Geschichte geben es die Gedichte und die Ratsel fur die Madchen, die sich mit den Feen wirklich anfreunden wollen. Und fur die kleinen Jungen hat dieser Autor Mischutkiny die Erzahlungen — die sehr gute aufgemachte Geschichte uber die Freundschaft mischutki, lissnka und des kleinen Hasen.