Der Sommer im Glas

Fur das russische Ohr gibt es kein Wort gemutlicher und hauslich, als die Konfiture. Wenn auch Sie die Verehrerin der Schokolade oder sich uberhaupt verboten haben, uber su zu denken, gestehen Sie ein, ist bei den Lauten dieses ubersuen-dickflussigen Wortes irgendwo innen dennoch wird die befriedende Warme ausgegossen.

Es existieren Hundert Weisen des Kochens der Konfiture. Es kann man tatsachlich aus schweien nur. Die am meisten exotischen Varianten, die ich, – die Konfiture aus den Kieferzapfen, dem Lowenzahn begegnen musste, der unreifen Tomaten und der Fruchtkerne-assorti. Und stellen Sie sich die Konfiture aus dem Lowenzahn vor. Sie offnen in den nakalten herbstlichen Abend die kleine Buchse, und von da schaut Sie vom gelben Auge der Sommer.

Sagen, irgendwo kochen die Konfiture sogar aus den getrockneten Grillen. Personlich mir naher unser klassischer einheimischer Satz.

Ubrigens Danke den Klassikern – ihrem sarkastischen Gelachter uber dem patriarchalischen Alltagsleben und den flachen Interessen wir dankend wissen wir, was ist gegenwartige Konfiture. Allerlei staroswetskije die Gutsbesitzer opoetisirowali der Prozess bis zum Niveau des nationalen Symbols. Moglich, die europaische Kultur (mit der personlich ich schlecht bekannt bin) etwa auch machte. Oder Carlson flog in unsere Rander. Man muss, daruber bemerken, dass Tschechow kryschowennoje die Konfiture mochte, wissen sogar, wer Kaschtanku nicht las.

Die moderne Kultur auch hat die Konfiture von der Aufmerksamkeit nicht endgultig benachteiligt. Bei Liedermacher Schtscherbakowa: Und du lachst es ist von mir notwendig und iss das Kochen aus den Kirschen, und auf der Erde isst niemand es schoner dich.

Wir heutig haben die Traditionen der Vorfahren verloren. Wir kommen zu diesem Erbe der menschlichen Vernunft und der Erscheinung der einheimischen Kultur rein utilitaristisch heran, fur den Winter ein Paar Dosen der Himbeere im Falle der Erkaltung bestenfalls rollend. Und doch in dieser Platte die Hauptsache ganz nicht die Beeren, nicht der Zucker und nicht die Vitamine.

Fur unsere Urgromutter war das Kochen der Konfiture ein ganzes Ritual, verzeihen Sie, dem gewissen Ritus. Wobei der ganze Prozess, seit dem Moment der Gebuhr der Fruchte, die vom genialen Pjotr Iljitsch im Bundnis mit Bruder Modestom und vom groen Puschkinym besungen ist (die Madchen-Schonen, duschenki-podruschenki …). Einschlielich kollektiv wykowyriwanije der Kerne von der Haarnadel fur das Haar. Und nadpissywanijem der Etikette beendend. Fur mich, zum Beispiel, ist die Konfiture aus der Kindheit nicht so den Geschmack, die Art wieviel: tjaschelenkaja sogar nach Augenma die kleine Buchse mit akkurat wei papier- oborotschkoj, peretjanutoj nach banotschnomu dem Flaschenhals vom Apothekenradiergummi, mit lakonisch, aber der ausfuhrlichen Aufschrift: die Pflaume, 1980. Bleibe diese bescheidenen Papierchen erhalten, die Historiker konnten nach ihm unser damaliges patriarchalisches Alltagsleben durch dreihundert Jahre studieren.

Und der Moment der Abnahme der Haute war so wichtig, dass in die Sprichworter und die sprichwortlichen Redensarten eingegangen ist.

Die gegenwartige Konfiture wird in etwas Aufnahmen gekocht, es ware im Garten oder wunschenswert selbst wenn auf der offenen Terrasse, im groen Becken, den Kupferne unbedingt ist; von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, enthalten mittels potrjassywanija zu ruhren, (keinesfalls den Loffel benutzend!). Uber die Haute werden wir nicht sagen (siehe die Klassiker). Die endgultige Bereitschaft wird tropfenweise, getropft auf rein – unbedingt wei – die Porzellanuntertasse und erstarrend vom Bernstein festgestellt. Betreffs des weiteren Schicksals des bekommenen Bestandes ist schon ganz anderes Thema.

Wenn sich in der Sommereile der Zeit und des Wunsches nicht befunden hat, bleibt heute uns noch die letzte Chance. Zum Beispiel, die Konfiture aus dem roten Vogelbeerbaum – unkompliziert und allgemeinverstandlich. Den von den Stabchen gereinigten Vogelbeerbaum (abgenommen nach dem ersten Morgenfrost oder promoroschennuju 4-5 Stunden im Froster) ist den heisse Wasser und proworatschiwajem durch den Fleischwolf ausgewaschen. Auf 1 kg der sich ergebenden Masse, 1,5 kg des Zuckers und 2-2,5 Glaser des Wassers zu erganzen. In eine Aufnahme bis zur Bereitschaft zu kochen. (Die Konfiture ist gortschit angenehm, kommt zu den Fleischplatten sehr gut heran.)

Man kann antonowskije die Apfel, die Moosbeere und die Walnusse verwenden. Dieses Rezept wird mehr Zeit einnehmen, ist jedoch verfuhrerisch einfach. Den Sirup zu schweien, in ihn naresannyje die Apfel zu legen, die Moosbeere und die Nusse, fur die Nacht abzugeben, damit durchtrankt wurden. Am Morgen bis zum Kochen, prowarit 5 Minuten und wieder hinzufuhren, der Stunde auf 2-3 oder mehr abzugeben, wie bequem ist. Gleich darauf bis zur Bereitschaft fertigzukochen. (Die Stuckchen der Apfel durchsichtig, verschwimmt der Tropfen des abkuhlenden Sirups nach dem Teller nicht.)

Sie kochen den Saft ein! Nur verwandtes, ureigene dieses Wort und der althergebrachte Begriff wird den Geschmack, die Farbe, den Geruch unseres kurzen Sommers aufsparen. Nur die, selbstgemachte Konfiture wird Ihre eigene Warme aufbewahren. Nur kann man lange-lange es von der Untertasse mit Genu kosten, die ganze Familie hinter dem Samowar … Also, selbst wenn hinter der Elektroteekanne versammelt.