Die Wanderungen und die Abenteuer. Das Kino des Winters

Der Vater der Braut — 2

Eben es ist die Hochzeitseile zu Ende gegangen, das Tochterchen hat glucklich geheiratet und wurde ins Haus nicht weit umgesiedelt, und das Leben bescheidenen Geschaftsmannes George Benksa, scheint, geht in die Spur allmahlich ein. Im ubrigen, sich uber den Vater der Familie freuen es muss kurz: wie auch es ist der gegenwartigen Familie angebracht, eine bestimmte Zeit besucht nach der Tochter die Eltern, denen bevorsteht der Grovater und die Gromutter zu werden. Nicht jenes damit betrubte es George, aber er fuhlt sich als der Alte ganz und gar nicht und ist beabsichtigt, es nicht nur mit einem Wort zu beweisen. A kann sich das Ergebnis sehr unerwartet erweisen.

Die Fortsetzung des Filmhits 1991 hat eine der traurigsten Wahrheiten des Kinos — also wieder einmal widerlegt, die Fortsetzung wird schlechter als erste Film immer erhalten.

Diesmal bildet die wurdige Gesellschaft Steve Martin bekannt uns nach dem ersten Bild Martin Schort — sein Designer der Franc von den Stellen spielt der Hauptfigur nicht noch einmal, in die Clownerie fur die Clownerie tatsachlich nicht herunterrollend. Und, wie auch im ersten Film, fur komikowanijem flieht die Betriebsunterbrechung, aber auf dem tiefen Sinn. Diese Frauen… Sie — sagt mein Leben, – George in einer der Kulminationepisoden des Filmes. Einfach Einfach Moglich, aber es ist so gespielt dass auch Stanislawski applaudiert hatte.

Der Fahrer Miss Dejsi

Miss Dejsi Uertan — die Witwe, deren Leben sich aus den Fahrten nach den Geschaften und der Treffen mit den Freundinnen bildet, — deckt einmal auf, was schon nicht so jung ist, damit am meisten, das Auto zu lenken. Und einmal bringt ihr Sohn Bobbi nach Hause den schwarzhautigen Fahrer, mit dem die reiche Witwe etwas das Allgemeine kaum haben kann, besonders wenn es sich um 50 Jahre handelt. Wie dem auch sei, aber mit der Zeit hort Miss Dejsi auf, des ihr aufgedrangten Menschen zu vermeiden, der allmahlich ihr, als der eigene Sohn nicht naher sein wird…

Die eigentumliche Saga, die in 1989 abgenommen ist, wurde eine erste der Sternrollen Morgana Frimena, die es zu jenem Moment schon fur 50 war, und zugleich dem besten Beweis, dass das Kino — die Sache nicht nur jung. Noch grosser hat seiner Partnerin nach den Aufnahmen Dschessike Tendi, der ins Buch der Rekorde Ginnessa wie die alteste Schauspielerin geriet, bekommend Oskar Gluck gehabt: ihr zu jenem Moment haben 80 Jahre geklopft. Und doch die Belohnungen und die Nominationen — nur die Adjektive zur feinen Arbeit der Drehbuchautoren, des Operators, des Regisseurs und ubrig nicht der so bekannten Eltern des Filmes, den du siehst, die Aufmerksamkeit worauf anderes nicht wendend.

Das Marchen der Wanderungen

«Versprach den Film-Marchen, und es hat der Film der Schrecken» gedreht, – sagten uber Alexander Mitte die Bruder nach den sozialistischen Landern aus Rumanien und der Tschechoslowakei, helfend, die Geschichte uber das Madchen abzunehmen, das den gestohlenen Bruder in den Gesellschaften des Weisen und den Philosophen sucht, der in der Minute fahigen Verzweiflung angeblich, das am meisten gegenwartige fluchtige Schiff aufzubauen. In Wirklichkeit das Marchen der Wanderungen — weder jenes und noch anderes, schneller ja, etwas anscheinend unserer Antwort Terri Gilliamu, kaum mehr fruher in tausend kleine Stucke zerschlagend die ganze Romantik des Mittelalters. Im ubrigen, die ahnlichen Filme muss man nicht bewerten, und sehen, selbst wenn fur Dichter-Erfinder Orlando, der zur Geschichte die ihr so notwendige Note der philosophischen Traurigkeit beitragt. Eben er braucht, wegzugehen, wie aus dem Film wie die Seele herausnehmen — aber es geht der Held Andrej Mironows nur weg, damit auf den letzten Minuten des Filmes, wenn auch und im fremden Aueren zuruckzukehren.

Der Mensch aus Lamantschi

Die Geschichte guten Ritters Alonso Kichany wurde auf die Szene und den Bildschirm der Zehn Male verlegt — aber bis zu einem bestimmten Moment dachte niemand, in einer Geschichte des Ritters der Traurigen Weise und seines Schopfers zu vereinen. Niemand ist — bis auf das Licht das Musical erschienen, die Lieder zu dem sagenhafter Chansonnier Jacques Brel geschrieben hat und in dessen russischer Version der Veteran des Theaters Wladimir Seldin bis jetzt spielt. Im Kino ist die Rolle Alonso Kichany und Migelja Serwantessa Peter O’Tulu zugefallen: ich wei nicht, ob lang das Casting war, aber man braucht, der Hauptfigur ins Gesicht zu blicken, und du siehst das das Feuer und den das Glanz, der einmal kniffeligen idalgo vom Stammplatz auf die Suche der guten Siege abriss. Und die Gesellschaft ihm bildet weder viel noch wenig Sophia Loren, so dass man den Film selbst wenn fur diesen zwei anzuschauen braucht.

Das kalte Herz

Und, naturlich, welcher Winter ohne Trickfilme

Der Mode auf die Umdeutung der marchenhaften Sujets und der Inhaltslaufe nachgegeben, haben sich die Autoren der Drehbucher der Gesellschaft Uolts Disney entschieden, auszuholen… Nein, nicht auf William Shakespeare, und nur auf Hans unseres Christiana Andersens und seiner die Schneekonigin. Im ubrigen, weder es gibt keinen Gerdy, noch Kaja hier, und es gibt zwei Schwestern, eine von denen ist mit der Gabe verliehen, den Schnee in der Mitte des Sommers zu schaffen. Im ubrigen, ob die Gabe es, noch bevorsteht, sowohl der Heldin, als auch ihrer selbstverleugnenden Schwester, und ihren Freunden, einen von denen — der Schneemann aufzuklaren, der traumt…. Uber den Sommer.

Und bis die Kritiker schpynjali das Band fur die Abwesenheit der hellen Lieder und das schematische Sujet, der Zuschauer von Rubel und Dollar stimmten, dem Band den Ruhm einen am meisten kassen- im Endeffekt bringend.

Ubrigens wenn Sie erkennen wollen, worin ich gerade das Geheimnis des Trickfilmes, ungeachtet aller Fehlschusse und der Stanzen, sehr berate, es bis zum Ende zu kontrollieren.