Die thailandischen Pfannkuchen. Die leckere Schau

Ohne was es ganz unmoglich ist, die brodelnde thailandische Metropole vorzustellen Ohne Wolkenkratzer, ohne grune Gewalttatigkeit der Farben, ohne orange Monche, ohne flinke Motor-Wagen tuk-tuk und, naturlich, ohne fahrbare Karren, von denen lototschniki allerlei Essen verkaufen. Diese Karren heien der Mund-kejen und sie kommen so verschiedener Arten und der Modifikationen vor, dass passend sie einzustufen. Oder es ist einfach, von diesem popular in Thailand den Genre des Straenessens selbst wenn zu erzahlen.

Unter der ganzen Mannigfaltigkeit des Kompanien-kejen treffen sich die Karren-Karren, die Karren-Fahrrader, den Motor-Karren und den Auto-Karren. Manchmal werden aller diese an einer Stelle konzentriert und bilden das eigentumliche Straencafe.

Und obwohl in den Fragen der Hygiene Thailand — das Land nicht ganz eindeutig, das Essen von solchen Karren ganz sicher zu kaufen. In erster Linie, weil sie frisch. Jeder Straenverkaufer auf dem Posten nicht ein Jahr, bei ihm ist die standigen Kunden unter der lokalen Bevolkerung und die Ehre der Uniform. Uberhaupt ist das Mahl fur tajzew eine Veranstaltung kollektiv, familiar, in der Einsamkeit bei ihnen ganz zu essen es ist nicht ublich. Deshalb, wenn infolge irgendwelcher Grunde tajez der Gesellschaft zum Abendessen entzogen ist, jenen wird aller Wahrscheinlichkeit nach er sich das Essen (nicht vorbereiten selbst wenn er vorzubereiten mag und versteht) wird das Essen auf das Hinaustragen (die europaische Lieblingsvariante des Mahles in der Einsamkeit) nicht kaufen. Nein, statistisch durchschnittlich tajez fast wird sicher gehen, in solches Straencafe zu speisen, weil es, erstens sehr billig ist, und es ist zweitens sehr lecker.

Also, und fur die Touristen und die Reisenden ist der Kauf des Essens bei den thailandischen Straenverkaufern eine reale Chance, die ganze Mannigfaltigkeit der gegenwartigen authentischen thailandischen Platten in ihrer klassischen, traditionellen Erfullung, dabei fur die gemassigte Zahlung kennenzulernen. Und sogar mit der Rosine der hauslichen Kuche., Weil die Mehrheit der fahrbaren Straenkarren, die das Essen verkaufen, — das Business familiar und die Rezepte ihrer Platten traditionell hauslich, davon, was aus der Generation in die Generation ubergeben werden. So, ist die Bekanntschaft mit ihnen eine Art Weise, an die Geschichte der thailandischen Kuche, so, und zur Geschichte Thailands zu behandeln. Doch die Geschichte des Landes und die Geschichte ihrer kulinarischen Traditionen nerasdelimy, ob die Wahrheit

Die Geschichte der thailandischen kulinarischen Traditionen ist es insgesamt und des Essens, das von den fahrbaren Straenverkaufsstanden verkauft wird, unmoglich, ohne solches megapopular wie bei den Touristen, als auch bei selbst tajzew die Platten, wie die Pfannkuchen-roti insbesondere vorzustellen.

Die Karren mit skoworodkami, auf die man schkwortschat rumjanyje roti, in Thailand uberall sehen kann: von Pchuketa bis zu Tschang, einschlielich Bangkok. Diese gegenwartige Volksplatte!, Obwohl es ohne Pfannkuchen-roti, die gerade in der Strae auf gro flach skoworodkach ausgebacken werden, bestimmt auf den Karren der Mund kejen, ganz unmoglich ist, wie die Strae der thailandischen Metropole vorzustellen, als auch waren des kleinen provinziellen Stadtchens, die Pfannkuchen hierher aus Indien sehr seit langem zugestellt, ist zu den selben Zeiten vermutlich, wenn zu Thailand aus Indien der Buddhismus gekommen ist, der und bis den gegenwartigen Tag die offizielle Hauptreligion des Landes ist. In Thailand nennen die Pfannkuchen-roti sogar indisch die Pfannkuchen manchmal, dass auf die Geschichte ihrer Herkunft auch bezeichnet. In der Ubersetzung vom Sanskrit roti bedeutet das Brot.

Modern roti ist ein Pfannkuchen, gefullt von den am meisten allerlei Fullungen. Er kann Imbiss (mit jaitschnoj von der Fullung), der selbstandigen Platte (der Pfannkuchen mit karri) oder dem Nachtisch (mit den Fruchten) sein. Die grundlegende sue Version — mit der verdickten Milch, uber solcher Pfannkuchen fallt vom Zucker. Wahrscheinlich es, damit ganz su war. Oft kann man die Variante mit der Schokolade, dem Erdnussol und sogar nutelloj begegnen. Diese Varianten nicht authentisch sind aus der Berechnung nach Geschmack belokoschego des Touristen eben erdacht. Und nichtsdestoweniger, popularster der suen Varianten, wie bei den Touristen, als auch bei tajzew, nach meinen Beobachtungen, roti-kluaj — die Pfannkuchen mit der Bananenfullung sind. Ihr zarter-unvergleichlicher Geschmack ist einer jener kulinarischer Eindrucke, fur die man zu Thailand wieder und wieder zuruckkehren will.

Neugierig noch das Backen der Pfannkuchen zu beobachten. Die Verkaufer roti — die gegenwartigen Meister der Sache: fur die wenigen Sekunden bringen die Kugel der Prufung in die dunnste Schicht ins Rollen, die dann auf flach erhitzt schkwortschaschtschej der Pfanne schnell angelegt wird und mehrmals wird mit einer podrumjanennoj die Seiten auf andere umgewandt. Noch etwas Sekunden — und den Pfannkuchen nafarschirowan von der Fullung nach Ihrer Auswahl.

Die besonders anzaubernde Schau — wypekanije einiger Pfannkuchen gleichzeitig. Diese Vorstellung, die auf den Improvisationen aufgebaut ist. Das Schaffen!

Der Preis der Frage (im Sinn, des Pfannkuchens) befindet sich je nach dem Ort des Verkaufs und der Fullung in der Grenze von 7 bat (fur die Betriebsunterbrechung, die vom Zucker bestreut ist, den Pfannkuchen) bis zu 30 bat (was auch ein wenig ist, berucksichtigend, was die vollkommen vollwertige Variante des Mittagessens sind).

Es existiert fast die wissenschaftliche Meinung, dass die Pfannkuchen um vieles altertumlich die Brote. Das, was sie fast in allen Kuchen der Welt in dieser oder jener Modifikation in einigem Geschlecht sind bestatigt diese Tatsache: die Pfannkuchen nach-kitajski, nach-japonski franzosisch nach-bolgarski, nach-meksikanski, nach-datski… Die Liste kann man bis ins Unendliche fortsetzen. Oder die Pfannkuchen-roti — traditionell indisch und, zur auch Zeit, solche traditionell thailandisch!